Küchentalk

Sellerie – ganz & gar nicht langweilig

Küchentalk

Von wegen Suppengemüse…

da ist Vielfalt drin – ob als Rohkostsnack, Saftzutat, überbacken aus dem Ofen ….da könnt Ihr auf Entdeckungstour gehen. Gleichzeitig ist der Sellerie aber auch eine uralte Heilpflanze.  Dazu aber ein anderes Mal.

Ich möchte euch heute einladen den Sellerie kulinarisch zu entdecken und habe ein Rezept für einen leckeren Selleriesalat . Habt Ihr noch Walnüsse von Weihnachten übrig ? Her damit, die verarbeiten wir gleich mit. 

Die Zutatenliste

 
Der Ahornbalsamico – mindestens ein Jahr im Eichenfass gereift –  rundet den Geschmack des Selleries wunderbar ab, harmoniert hervorragend mit den Walnüssen & dem Walnuss Öl.
 
Rebsorte: Lambrusco, Trebbiano, Sangiovese, Ancellotta, Albana, Fortana, Montuni Region: Modena, Italien
Rezept Selleriesalat

und so geht`s

Die Sellerieknolle in feine kleine Stücke schneiden oder wer will fein raspeln. Alles in eine Schüssel geben. Mit den Salzflocken drücken, 5 EL Walnussöl darüber gießen  und stehen lassen.

Dann wird der Apfel (gerne mit Schale) fein geschnitten und zu dem Sellerie gegeben. Leicht verrühren. Mit der Pfeffermischung abschmecken.

Walnüsse knacken & hacken nicht vergessen 🙂

Jetzt kommt noch der Ahornbalsamico darüber und die gehackten Walnüsse. Fertig ist euer Fitness-Sellerie-Salat.

Ein frisches Brot dazu…ich am liebsten mit dick Alpenbutter drauf …. Mehr braucht´s oft nicht! Guten Appetit! Eure Dagmar

Verratet Ihr mir wie ´s euch geschmeckt hat? 

 

close

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie SPAREN 5% bei Ihrer nächsten Bestellung! Verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote mehr.

Der Gutscheincode wird nach Bestätigung der Eintragung sofort versendet.
Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.