Warum Visitenkarte siehe Mail

Dagmar Herzog ist die Seele des Hauses. Ihr Gespür für Farben, Formen und besondere Produkte bestimmen das außergewöhnliche Sortiment und die liebevolle, gemütliche Atmosphäre im Ladenbistro. Sie nimmt sich Zeit für ihre Mitmenschen, berät individuell und schenkt jedem ein Lächeln.

Helmut Reinke ist Mitbegründer des EinGenuss. Er hat im Hause die technischen Hosen an – und die Kochschürze. Die Weinbarabende, die einmal im Monat freitags stattfinden, stellt er liebevoll zusammen und überrascht die Gäste mit perfekt zum Essen passenden Weinen, die es in der hauseigenen Vinothek zu erwerben gibt

 

Menschen

Ingo Holland hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen die Vielfalt der Gewürze näher zu bringen. Wichtig sind ihm Qualität und Nachhaltigkeit, daher arbeitet er gerne mit regionalen Partnern wie Bauern, Winzern oder Imkern. In seinen Seminaren können Sie sich in die aufregende Gewürzwelt entführen lassen.

Stefan ist nicht nur Unternehmer sondern auch Visionär. Eines seiner Ziele ist, zu den besten Fruchtveredlern zu gehören. Das andere, die Alpe Pagras zur ECO-MANUFACTORY umzubauen, was eine komplett CO2-neutrale Produktion bedeutet. „Es liegt in unserer Verantwortung, schonend mit den Ressourcen wie Wasser, Energie, Luft und Boden umzugehen und unseren Nachkommen eine intakte Natur zu hinterlassen.”

Was ein Apfel alles kann! Low Carb, Detox, Superfood, gesunde Jause, schneller Snack – Äpfel sind bezaubernd vielseitig und wertvoll. Der Pionier des Gourmetapfelsafts gewinnt seine naturreinen Säfte ausschließlich aus Südtiroler Äpfeln, die auf dem Rittner Hochplateau in Unterinn gedeihen……und das auf rund 1.000 Metern Meereshöhe. 

Menschen
Menschen
Menschen

Roman Niewodniczanski ist immer für eine Überraschung gut. Er setzt sich seit Jahren mit viel Erfolg und Leidenschaft für das Renommee der Saarweine ein. Als Teil der Bitburger Dynastie hat ihn schon früh die Begeisterung für guten Wein gepackt, Qualität und Nachhaltigkeit sind sein Credo. Trotz all seiner Erfolge ist er bodenständig geblieben und legt Wert auf puren Genuss – Wein der mit Freude und Freunden getrunken werden sollte.

Leo Hillinger ist ein Tausendsassa. Winzer, Unternehmer, Qualitätsfanatiker, Buchautor und Sportler. Den nötigen Rückhalt, die Energie und die Erdung, die er für seine vielfältigen Projekte benötigt, geben ihm seine Familie und seine einzigartige Motivation „Konsequenz, Konseqzenz, Konsequenz“. So hat er seine Vision, so nah wie möglich an der Natur Spitzenweine zu keltern, zum großen Glück für alle Weinfreunde, nie aus den Augen verloren.

 

Markus Schneider ist gebürtiger Pfälzer mit Leib und Seele. Er sagt von sich selbst, dass er jeden Tag demütig und dankbar ist und jeder, der ihn kennt, weiß dass es von Herzen kommt. Seine Gabe, alles mit einer positiven Grundhaltung anzugehen, lässt ihn, seine Familie und sein Team, das zum Teil seit vielen Jahren für ihn arbeitet, optimistisch in die Zukunft sehen. Und wir freuen uns auf weitere beeindruckende Jahrgänge außergewöhnlicher Weine.

Menschen
Menschen
Menschen

Hansjörg Haag ist ein passionierter Konditor aus Landeck, hat die Kunst der traditionellen, handgefertigten Schokoladenerzeugung in der Schweiz gelernt. Mit der Ausübung seiner Schokoladenpassion, der Tiroler Edle, hat er eine spannende Nische in der Schokoladenwelt gefunden. Beste Rohstoffe aus seiner Tiroler Heimat vereint durch herausragendes handwerkliches Können sorgen für einen einmaligen Genuss. Das Ergebnis sindSchokoladen, die auch Ihr Leben versüßen. 

Anton Neber ist Imker aus Leidenschaft, ohne Wenn und Aber. Zuerst war es nur ein Hobby, das er im Einklang mit der Natur betrieben hat. Beflügelt durch die Emsigkeit der Bienen entstand aber bald der Wunsch, sich intensiver mit der Imkerei zu beschäftigen. Er legt besonderen Wert auf die reinsortige Ernte der jeweiligen Honigsorte und die Ergebnisse werden Sie begeistern.

Julia Fandler stammt aus einer traditionsreichen Familie. Schon früh musste sie in die Fußstapfen ihres leider zu früh verstorbenen Vaters treten und die Leitung der 1926 von ihren Urgroßeltern gegründeten Olmühle übernehmen. Seit dieser Zeit ist eines gleich geblieben: die Liebe der Fandlers zu feinsten Ölen, höchster Qualität und Reinheit.